Handicap „durch Tanz Integration und Inklusion in die Gesellschaft fördern“

separator

Mit grosser Vorfreude fieberten wir dem Projekt Handicap entgegen. Durch die interne Ausschreibung unseren letztjährigen Partner der Pro Infirmis konnten wir schnell neun Interessierte für unser Projekt gewinnen und waren somit für das Jahr 2019 ausgebucht. Das erste Training am 03.September 2019 war einfach „mega“ und hat allen Teilnehmern unglaubliche Freude bereitet. Während den weiteren wöchentlichen Trainings fand ein reger Austausch statt und es entstand eine familiäre Atmosphäre, ja ein Crew-Feeling.

Mit diesem Projekt wollten wir ein Zeichen setzen und Menschen mit Handicap dabei unterstützen, an neuen Lebenszielen zu arbeiten und dabei aufzeigen, dass jede tänzerische Verbindung möglich ist. Tendenziell werden bis heute Menschen mit Behinderung separiert. Um diesen Faktor aufzugreifen ging es in diesem Projekt:  Es geht auch anders! Spass und das Erlebnis standen stehts an oberster Stelle. 

Das Projektziel war es ein Showcase mit professionalen Tanzschaffenden und Menschen mit einem Handicap in 4 Monaten zu kreieren. Es sollten zwischen den Teilnehmenden Akteuren Brücken gebaut werden, sowie durch unser Engagement den Menschen mit einem Handicap eine bessere „Integration/Inklusion“ zu ermöglichen. 

Am 05.Dezember 2019 am Netzwerktreffen der Solothurner Tanztage im Restaurant Solheure in Solothurn wurde die Show präsentiert. Das Publikum sowie alle Akteure waren begeistert.